Anfrage: Platz der Deutschen Einheit

Wir bitten um Beantwortung nachfolgender Fragen:

  1. Ist es richtig, dass die Wünsche anliegender Bürgerinnen und Bürger aufgreifend, das Planungsbüro Niederbracht & Partner 2010 der Stadt einen Vorschlag zur Gestaltung des Platzes vorgelegt hat? Wenn ja,
    • gab es eine Befassung des Vorschlags in kommunalen Gremien oder im Magistrat der Stadt?
    • weshalb wurde von einer Realisierung des Vorschlags abgesehen?
  2. Ist es richtig, dass sich die Gewerbetreibenden am Platz der Deutschen Einheit an der Pflanzung von Bäumen finanziell beteiligt hätten? Wenn ja, mit welcher Begründung wurde gegenüber den Anbietern eine Umsetzung zurückgewiesen?
  3. Der Platz wurde ursprünglich als mutifunktionaler Aufenthaltsbereich mit zahlreichen Nutzungsvorschlägen (Märkte, Theater, Musikveranstaltungen, Open Air Kino, etc.) gedacht. Wurden diese Vorschläge in kommunalen Gremien oder innerhalb der Verwaltung diskutiert und insoweit aufgegriffen?
  4. Ist es geplant, zugunsten der Aufenthaltsqualität und Wiederanbindung des Platzes an die übrige Altstadt, die Parkflächen der Schlossergasse und vor der ehemaligen Touristeninformation an der Rheingauer Straße aufzugeben und stattdessen eine Begrünung vorzusehen? Wenn nein, was plant die Stadt kurz-, mittel- und langfristig zur Belebung und Reintegration des Platzes der Deutschen Einheit?
  5. Ist es beabsichtigt, den historischen Brunnen wieder an dem Platz der Deutschen Einheit aufzustellen und ggf. „in Betrieb“ zu nehmen? Wenn nein, weshalb nicht? Wenn ja, wann?

   Mehr »

Nach oben

Verkehrsversuch Rheingauer Straße in Eltville

  1. Die Rheingauer Straße wird für den Zeitraum des Verkehrsversuchs als Fahrradstraße (Zeichen 244.1) beschildert und damit für den motorisierten Individualverkehr (MIV) gesperrt. Ausgenommen von der Sperrung werden Anwohner, ÖPNV und Fahrzeuge von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).
  2. Die Rheingauer Straße wird für den Radverkehr in beide Richtungen geöffnet. Die Öffnung wird mit der unter I. benannten Beschilderung sowie eindeutigen und großen, auf der Fahrbahn aufgebrachten Piktogrammen verdeutlicht.
  3. Vorhandene Parkflächen werden zugunsten des Fußgängerverkehrs reduziert, verbleibende Anwohnern zur Verfügung gestellt (Anwohnerparken).
  4. Der Verkehrsversuch dauert zunächst 1 Jahr und wird von Verkehrsexperten, etwa des Mobilitätsmanagements der Hochschule Rhein Main, begleitet. Ziel der Begleitung ist die Auswertung und Weiterentwicklung des Verkehrsversuchs insbesondere als Baustein zu einem Gesamtmobilitätskonzept für Eltville.
  5. Ziel des Verkehrsversuchs ist die Reduzierung des MIV zugunsten von Aufenthaltsqualität in der Innenstadt, Förderung gastronomischer Möglichkeiten bei gleichzeitig Radfahr- und Fußgänger freundlicher Gestaltung. Zudem wird auf diese Weise eine Ausweichroute zum derzeit für Radfahrer gesperrten Leinpfad geschaffen.

   Mehr »

Nach oben

Baumpflanzung Marktstraße Ecke Rheingauer Straße

Der Magistrat der Stadt Eltville wird gebeten

  1. nach Prüfung der Untergrundbeschaffenheit einen an Hitze und Trockenheit angepassten mittelgroßen Baum an der Einmündung Marktstraße Ecke Rheingauer Straße zu pflanzen.
  2. bei Realisierung von Ziff. 1 die damit verbundene Öffnung der versiegelten Fläche so zu dimensionieren, dass die angelegte Baumscheibe durch natürliche Versickerung von Niederschlagswasser die Versorgung des Baumes sicherstellen kann.

   Mehr »

Nach oben

Bereitstellung nachhaltiger Hundekotbeutel

Vorbehaltlich der Finanzierbarkeit wird der Magistrat gebeten für Hundehalter, statt der bisher bereitgestellten Hundekotbeutel aus Plastik, eine nachhaltige Alternative, sowohl hinsichtlich des verwendeten Materials als auch bezüglich der Kompostierbarkeit, zur Verfügung zu stellen.

   Mehr »

Nach oben

Anfrage: Wingerthäuschen

Die GRÜNEN im Ortsbeirat Eltville haben Fragen bezüglich eines dem Verfall preisgegebenen Wingerthäuschens.

  1. Sind die Eigentumsverhältnisse zu diesem Objekt bekannt?
  2. Gibt es eine bestimmte Absicht des derzeitigen Eigentümers, mit dem Objekt zu verfahren?
  3. Besteht Interesse der Stadt Eltville dieses Objekt wiederherzustellen und der Öffentlichkeit zur Nutzung bspw. als Schutzhütte oder Ausflugsziel zur Verfügung zu stellen?

   Mehr »

Nach oben

Begrünung von Bushaltehäuschen

  1. Der Magistrat wird beauftragt, die im Stadtgebiet Eltville im Zuge des barrierefreien Ausbaus der Bus-Haltestellen neu anzulegenden Buswartehäuschen (Mitteilungsvorlage Drucksache MI-73/2021) mit dafür geeigneten Pflanzen zu begrünen. Bei der Anschaffung der neuen Buswartehäuschen sind die dafür notwendigen statischen und baulichen Voraussetzungen sowie Fördermöglichkeiten zu berücksichtigen.
  2. Weiterhin wird der Magistrat beauftragt zu prüfen, ob bei den bestehenden und auch nach den beabsichtigten Umbaumaßnahmen im Bestand verbleibenden Wartehäuschen nachträglich eine Begrünung möglich ist.

   Mehr »

Nach oben

Baumpflanzung Petersweg Ecke Mühlstraße

Der Magistrat der Stadt Eltville wird gebeten

  1. einen an Hitze und Trockenheit angepassten mittelgroßen Baum an der Einmündung Petersweg Ecke Mühlstraße zu pflanzen.
  2. die damit verbundene Öffnung der versiegelten Fläche so zu dimensionieren, dass die angelegte Baumscheibe durch natürliche Versickerung von Niederschlagswasser die Versorgung des Baumes sicherstellen kann. 

   Mehr »

Nach oben

Unsere Termine

OV-Sitzung

Mehr

OV-Sitzung

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>